ZAZH-Preise

ZAZH-Preise 2020

ZAZH-Preise 2020

 

– ZAZH-Preis für die beste Masterarbeit: Frau MA Iris Karahusić für ihre MA-Arbeit über „Der Schlüssel zum Verständnis: Catulls carmen 64 und dessen Bedeutung für Strauss’ Ariadne auf Naxos Op. 60 TrV 228a
Laudatio (PDF, 94 KB)

– ZAZH-Preis für ein besonders vielversprechendes Nachwuchsprojekt: Herr Dr. Ruben Bühner für seine Dissertation über „Hohe Messianologie. Übermenschliche Aspekte eschatologischer Heilsgestalten im Frühjudentum“
Laudatio (PDF, 93 KB)

 

Die Preise wurden am 23. September 2020 verliehen.

Video
Fotogalerie

 

Das ZAZH – Zentrum Altertumswissenschaften Zürich vergibt jährlich einen Preis für die beste MA-Arbeit im Bereich der Altertumswissenschaften (CHF 1’000) und für ein besonders vielversprechendes, weit fortgeschrittenes altertumswissenschaftliches Dissertations- oder Habilitationsprojekt (CHF 4’000).

Die eingereichten Bewerbungen werden nach folgenden Kriterien beurteilt:
– Wissenschaftliche Qualität
– Originalität/Innovation
– Die MA-Arbeit muss an der Universität Zürich entstanden sein, das Forschungsprojekt sollte zumindest einen Zürichbezug haben (z. B. Abschluss von MA oder Doktorat an der UZH, oder Kooperation mit der UZH).
Auch Arbeiten mit einem Schwerpunkt in der Rezeption der Antike können nominiert werden.

Alle KollegInnen des ZAZH sind jeweils eingeladen, geeignete Nachwuchsforschende vorzuschlagen.

Für die MA-Arbeit sind das Gutachten und ein PDF der Arbeit einzureichen, für Dissertations- und Habilitationsprojekte die folgende Unterlagen:
•    Einseitige Zusammenfassung des Projektes und der wichtigsten Ergebnisse
•    Kurze Beschreibung, inwiefern die oben aufgeführten drei Kriterien erfüllt sind
•    Ein- bis zweiseitiger Lebenslauf der Kandidatin / des Kandidaten mit Angabe der Email-Adresse und Telefonnummer
Auf Basis dieser Unterlagen lädt der Leitungsausschuss ausgewählte Nominierte ein, ihr Projekt im Rahmen einer Kurzpräsentation vorzustellen. Anschliessend bestimmt der Leitungsausschuss die Preisträgerin/den Preisträger.  

 

Vorschläge für die ZAZH-Preise 2021 können bis Ende Oktober 2020 an die Geschäftsführung (geschaeftsfuehrung@zazh.uzh.ch) eingereicht werden.