ZAZH-Lectures

Dr. Anna Schriefl „Sprengkraft für den politischen Zusammenhalt – Platon und Aristoteles über Probleme der Reichtumsverteilung“ (23. September 2020, 18:15 Uhr)

Am 23. September hält Dr. Anna Schriefl (Bonn) im Rahmen ihrer ZAZH-Gastprofessur (Junior) die dritte ZAZH-Lecture zum Thema „Sprengkraft für den politischen Zusammenhalt – Platon und Aristoteles über Probleme der Reichtumsverteilung“.

Abstract

Platon und Aristoteles plädieren in ihren politischen Theorien für Vermögensgrenzen, eine egalitäre Reichtumsverteilung, bisweilen sogar für staatliche Massnahmen der Armutsbekämpfung. Im Zentrum der Argumentation steht bei beiden Denkern die politische Stabilität: Extreme Vermögensunterschiede verursachen soziale Spannungen und erhöhen das Risiko für Umstürze. Insbesondere Armut ist ihrer Meinung nach ein Risiko für die Stabilität einer Gemeinschaft. Wie kommen die beiden Philosophen zu ihrer Einschätzung? Welche Massnahmen schweben ihnen vor? Und widersprechen ihre Theorien der verbreiteten Einschätzung, dass die griechisch-römische Antike keine Hilfspflichten gegenüber Armen kannte?

 

Wann: Mittwoch, 23. September 2020, 18:15 Uhr
Wo: Rämistr. bei 71 | 8001 Zürich, KOH-B-10
Info: www.zazh.uzh.ch

 

Im Anschluss daran findet die Verleihung der ZAZH-Preise 2020 statt.

Archiv

s. auch die vergangenen Veranstaltungen im Archiv