ZAZH-Nachwuchstagungen

1. ZAZH- Nachwuchstagung 8. bis 9. November 2019 in Zürich

zusammen mit dem Münchner Zentrum für antike Welten (MZAW) der Ludwig-Maximilians-Universität München, vgl. auch den Bericht im Newsletter 2020-1 des MZAW und der Graduate School Distant Worlds.

Freitag, 8. November (Raum KOL-H-317, Rämistr. 71, 8001 Zürich)

14 - 14:15

Begrüssung 

14:15 - 15

Prof. Dr. Armin Selbitschka

Der Erste Kaiser von China und seine Akrobatenfiguren: Eine Quelle (ewiger) Unterhaltung?

15 - 15:45

Dr. Mattias Brand

An Ancient World Religion in Practice: Manichaeans and Everyday Life

15:45 - 16:15

Kaffeepause

16:15 - 17

Katja Vogel, M.A.

Thrinodiae herois Huldrychi Zwinglii – Conrad Gessners dichterischer Nachruf auf Huldrych Zwingli

17 - 17:45

Dr. Gertjan Verhasselt

Die Zuverlässigkeit von Fragmenten: Zur indirekten Überlieferung der Athenaion Politeia des Aristoteles

18:30

ZAZH-Lecture mit Prof. Dr. Karen Radner

Mechanismen assyrischer Macht und wie man sich diesen entzieht (KOL-F-117, Rämistr. 71)

 

Samstag, 9. November (ACHTUNG NEUER RAUM: RAG 105, Rämistr. 68, 8001 Zürich)

9:00 – 9:45

Pascal Mathéus, M.A., (ACHTUNG: neuer Raum RAG 105, Rämistr. 68, 8001 Zürich)

Das dürften dann wohl Kreter gewesen sein’ – Ironie und Götter bei Herodot

9:45 – 10:30

Prof. Dr. Gunther Martin,

Der Redner im ‚Rechtsstaat' Athen

10:30 – 11:00

Kaffeepause

11:00 – 11:45

Daniel Fallmann, M.A.,

Grenzen ziehen – Grenzen überschreiten. Die griechischen Vorstellungen von den Rändern der Welt in archaischer und klassischer Zeit

11:45 – 12:30

Patrizia Heindl, M.A.,

Mit allen Sinnen verstehen: die Multimodalität ägyptischer Statuen