Forschungsprojekte

Migration und Kulturkonflikt/-kontakt in der Antike

Projekte (bestehende und geplante)

– "Rechtspluralismus im römischen Ägypten vor und nach der Constitutio Antoniniana": Prof. Dr. José Luis Alonso, als SNF-Projekt geplant.
– "Römisches Erbrecht im Gnomon des Idios Logos" Prof. Dr. Ulrike Babusiaux.
– "Umstrittene Rechtgläubigkeit. Kritische Edition von Theodorets Haereticarum fabularum compendium mit ausführlicher Einleitung (GCS Akademie der Wissenschaften, Berlin)": Prof. Dr. Silke-Petra Bergjan, PD Dr Benjamin Gleede und MA Jonathan Bieler, unterstützt von SNF.
– "‹Scythica Vindobonensia›: Herausgabe und Kommentierung der neuen Fragmente zu den Barbareneinfällen des 3. Jahrhunderts": Prof. Dr. Gunther Martin, Prof. Dr. Otto Kresten (ÖAW), Prof. Dr. Fritz Mitthof (Uni Wien) et al., unterstützt vom FWF.
– "Ausgrabungsprojekt Sizilien: Monte Iato in Antike und Mittelalter“: Dr. Martin Mohr, Prof. Dr. Christoph Reusser, unterstützt von SNF.
– "Ausgrabungsprojekt Spina: eine etruskische Handelsstadt im Kulturkontakt mit Griechenland“: Dr. Martin Mohr, Prof. Dr. Christoph Reusser, unterstützt von Fritz Thyssen Stiftung, Bundesamt für Kultur.
– "Aspects de la polémique philosophique contre les chrétiens dans les quatre premiers siècles": Prof. Dr. Christoph Riedweg; Ausarbeitung einer Vortragsreihe an der EPHE, Section des Sciences religieuses (vgl. http://asr.revues.org/1442).
– "Paläopathologie – Gesundheit und Kultur in der Antike": Prof. Dr. Frank Rühli, u. a. unterstützt von SNF, Mäxi Foundation, UFSP Evolution in Action.
– "Modellierung der Ausbreitung von Kulturgütern, Sprachen und linguistischen Merkmalen in Raum und Zeit unter Berücksichtigung sozioökonomischer Variabeln vom Altertum bis in die Neuzeit": Prof. Dr. Paul Widmer, zusammen mit Linguisten, Geographen, Historikern und Mathematikern; z. T. gefördert im Rahmen eines Synergia-PRojekts (LiMiTS), UFSP Sprache und Raum
– "Konstituierung von Kontakt- und Kulturarealen, Sprachkontakt": Prof. Dr. Paul Widmer mit Slavistik, Helsinki und München; Pilotstudien abgeschlossen, ERC-Antrag in Vorbereitung.
 

Schriftkulturen und Kommunikationsformen in der Antike

Projekte (bestehende und geplante)

– "Argumentation, Stil und Rhetorik in der juristischen Literatur der Antike": Prof. Dr. Ulrike Babusiaux – "Scriptura Helvetica – Mittelalterliche Schriften und Handschriften in Schweizer Bibliotheken. Paläographischer Lehrgang und kulturgeschichtliche Analyse": Prof. Dr. Ulrich Eigler zusammen mit Dr. Raphael Schwitter.

– "Flumina opportuna. Kommunikationssysteme und fluviale Landschaft in Südetrurien": Dr. M. Franceschini.

– "Visuelle Kommunikation im Bereich griechischer Keramik": Dr. M. Franceschini.

– "Autorisierungs- und Legitimationsstrukturen in frühjüdischen und frühchristlichen Apokalypsen": Prof. Dr. Jörg Frey und PD Dr. Franz Tóth: Tagung in Zürich im Juni 2016; Tagungsband in Vorbereitung (Mohr Siebeck, Tübingen).

– "Theologie, Philosophie und Alltagsleben der ostsyrischen Christen am Vorabend der klassischislamischen Zeit: Letzter Band der Gesamtausgabe der Werke von Patriarch Timotheos I. (kritische Edition und Übersetzung der Briefe 1–29, Rechtsbuch und Fragmente)": apl.Prof. Martin Heimgartner, unterstützt von SNF.

– "Schriftlichkeit im Alltag": Prof. Dr. Anne Kolb: Tagung in Zürich 10.-12.11.2016; Tagungsband in Vorbereitung (de Gruyter, Berlin).

– "Die römischen Inschriften der Schweiz": Prof. Dr. Anne Kolb, Inschriftenedition im Rahmen des Corpus Inscriptionum Latinarum CIL XIII editio altera.

–"Römische Meilensteine / Miliaria Imperii Romani": Prof. Dr. Anne Kolb (Römische Meilensteine CIL XVII Miliaria Imperii Romani).

– "Die Inschriften von Alt-Paphos": Prof. Dr. Anne Kolb, Inschriftenedition und historische Kommentierung im Rahmen der Forschungen von Alt-Paphos (Reihe DAI, Berlin).

– "Narrative Structures and Philosophical-Religious Doctrines in the Mahabharata-Epic": Prof. Dr. Angelika Malinar.

– "Die Pragmatik des Dialogs in der antiken Tragödie": Prof. Dr. Gunther Martin, unterstützt vom SNF.

– "Griechisch und Latein im linguistischen Kontext des alten Mittelmeers": PD Dr. Carlotta Viti.

– "Rhetorische Figuren im typologischen Vergleich": PD Dr. Carlotta Viti.

– "Altertümer von Pergamon VIII: Die Inschriften von Pergamon IV": Edition und Kommentar der seit 1894 in Pergamon entdeckten Inschriften“: Prof. Dr. Andreas Victor Walser und Dr. Ursula Kunnert (in Zusammenarbeit mit der Kommission für Alte Geschichte und Epigraphik und der Abteilung Istanbul des Deutschen Archäologischen Instituts).

– "Die Polis und ihr Wohltäter: Diodoros Pasparos und die Geschichte Pergamons im 1. Jh. v. Chr.": Prof. Dr. Andreas Victor Walser.

– "Überlieferung, Quellen und kulturhistorische Einbettung des Bretonischen Mysterienspiels der Heiligen Barbara (mit Edition und Übersetzung)": Prof. Dr. Paul Widmer, unterstützt von DFG, Philipps-Universität Marburg, Universität Uppsala

Religionen und philosophische Traditionen im Mittelmeerraum

Projekte (bestehende und geplante)

– "The many faces of Antioch. Intellectual exchange and religious diversity (CE 350-450)": Prof. Dr. Silke- Petra Bergjan und Prof. Dr. Susanna Elm (Berkeley), unterstützt von SNF/Programm Chancengleichheit, The Sidney H. Ehrman Fund, the Department of History at the University of California at Berkeley; Drucklegung im Gang (COMES, Tübingen, Verlag Mohr Siebeck)..

– "Exodusdiskurse im Matthäusevangelium": Prof. Dr. Jörg Frey, Habilitationsprojekt PD Dr. Franz Tóth (gefördert vom SNF), Drucklegung im Gang (Mohr Siebeck, Tübingen).

– "Barki Nafshi: Materiale Rekonstruktion und Interpretation einer bislang unbekannten jüdischen Gebetssammlung aus den Textfunden vom Toten Meer": Prof. Dr. Jörg Frey, gefördert vom SNF.

– "Stiftungspraxis in griechischen Heiligtümern am Beispiel Olympia": Dr. Christina Leypold.

– "Performing Arts and Religious Practices in classical and medieval Sanskrit Literatur": Prof. Dr. Angelika Malinar, SNF-finanziert.

– "Kontrastive Grammatik zwischen der hebräischen Bibel, der griechischen Septuaginta und der lateinschen Vulgata": PD Dr. Carlotta Viti.

– "Edition und kulturwissenschaftliche Erschliessung des Paippalāda-Rezension des Atharvaveda": Prof. Dr. Paul Widmer zusammen mit Prof. Dr. Angelika Malinar (PhF, Indologie); SNF-finanziert.

– "Walter Burkert, Kleine Schriften Band 9": Prof. Dr. Christoph Riedweg; Abschluss von Burkerts Kleinen Schriften (unter Einschluss der Dissertation), in Vorbereitung (Hypomnemata Suppl., Vandenhoeck & Ruprecht).

Materielle Kulturen/Objekte/Räume als Medien

Projekte (bestehende und geplante)

– "Frühkeltische (Zentral-)Siedlungen und ihre Beziehung zu den phönizischen, griechischen und etruskischen Kulturräumen im zentralen und westlichen Mittelmeerraum": Prof. Dr. Philippe Della Casa (mit PCR "Vix et son environnement", CNRS und Universitäten Dijon, Wien, Paris, München).

– "Exekias – Meister griechischer Vasenkunst": Martin Bürge, Prof. Dr. Christoph Reusser; Jubiläumsausstellung Archäologische Sammlung, unterstützt von Exekias-Stiftung, verschiedene weitere Anträge gestellt.

– "Aufarbeitung des Schnitts A an der Nordost-Ecke der Agora in Selinunt": Dr. M. Franceschini mit Dr. J. H. Schlehofer (Excellence Cluster TOPOI-Berlin); in Kooperation mit dem Deutschen Archäologischen Institut, Abteilung Rom.

– "Alltag in antiken Siedlungen: Archäometrie antiker Keramik": Dr. Martin Mohr, Prof. Dr. Christoph Reusser.

– "Materielle Überlieferung als Proxy für Sprachkontakt. Probabilistische Extrapolationen": Prof. Dr. Paul Widmer zusammen mit Anne Kandler (Senior Scientist, Max Planck Institute for Evolutionary Anthropology Department of Human Behavior, Ecology and Culture, Leipzig); in Vorbereitung, unterstützt durch den UFSP Sprache und Raum.

– "Material religion, Verflechtungsgeschichten ... und viel mehr" Sinergia-Pojekt zu Stempelsiegeln der Südlevante (heute Israel, Palästina, Jordanien) aus vorhellenistischer Zeit (vor 300 v. Chr.): Prof. Dr. Christoph Uehlinger.

Zur Konstruktion europäischer (und nicht-europäischer) Identitäten: Antike und ihre Nachwirkung

Projekte (bestehende und geplante)

– "Einfluss des römischen Rechts auf die Entwicklung der europäischen Rechtswissenschaft

(Dogmengeschichte des Vertragsrechts)": Prof. Dr. Ulrike Babusiaux.

– "Edition von Hugo Grotius, De veritate religionis Christianae": Prof. Dr. Silke-Petra Bergjan.

– "Die Bibliothek der Basler Kartause": Prof. Dr. Carmen Cardelle, in Zusammenarbeit mit Dr. Ueli Dill (Universitätsbibliothek Basel), beim SNF beantragt.

– "Nachdenken über Sprache von Augustin bis zur Karolingerzeit": Prof. Dr. Carmen Cardelle.

– "Fachgebietsherausgeberschaft des 'Handwörterbuchs der antiken Sklaverei'": Prof. Dr. Ulrich Eigler (im Druck).

– "Kulturgeschichte des Arbeitszimmers": Prof. Dr. Ulrich Eigler.

– "Das Johannesevangelium und seine Wirkungsgeschichte (von der Antike bis zur Gegenwart)": Prof. Dr. Jörg Frey (langfristiges Kommentarprojekt mit Fachtagungen).

– "Aristoteles als Brücke zwischen den Religionen: Die ostsyrische Kirche zur Zeit des Patriarchen Timotheos I. (780–823) als Vermittlerin zwischen griechischer (Geisteswelt) und arabischer Kultur": apl.Prof. Martin Heimgartner.

– "Recycling in Spätantike und Mittelalter": Prof. Dr. Carola Jäggi.

– "Brill's Companion to the Reception of Pythagoras and Pythagoreanism, 1: Antiquity": Prof. Dr. Christoph Riedweg (mit Dr. Constantin Macris, CNRS, Paris).

– "Demokratie und Populismus in der Antike und heute": Prof. Dr. Christoph Riedweg, MA Riccarda Schmid, Prof. Dr. Victor Walser (Akten der ersten internationalen ZAZH-Tagung, in Arbeit)“

– "The Just City: Theories of Justice in Antiquity and their Legacy in Western Political Thought": PD Dr. Benjamin Straumann.

– "Rezeptionsgeschichte des Briefs an die Philipper von der Antike bis in die Gegenwart": Prof. Dr. Samuel Vollenweider (langfristiges Projekt im Zusammenhang mit mehreren Kommentarwerken).

– "Die Antike vor Gericht: Der United States Supreme Court und die Antike": Prof. Dr. Andreas Victor Walser.

- "Petrus Alfonsi (fl. 1106–1125): Philosophie und Religion in Sefarad": Prof. Dr. Carmen Cardelle.

Virtuelle Antike: Altertumswissenschaftliche Datenbanken und ihre Folgen

Projekte (bestehende und geplante)

– "Epigraphik-Datenbank EDCS": Prof. Dr. Anne Kolb gemeinsam mit Prof. Dr. Manfred Clauss: Vorlage aller lateinischer Inschriften der römischen Welt.

– "*D-Visualisierung antiker Gefässe", "3D-Rekonstruktion und Visualisierung antiker Bauten am Beispiel Monte Iato", "Erfassung der Archäologischen Sammlung": Dr. Martin Mohr, Martin Bürge, Prof. Dr. Christoph Reusser.

– "Corpus Corporum. Repositorium operum Latinorum apud universitatem Turicensem": Dr. Philipp Roelli (PhF, Seminar für Griechische und Lateinische Philologie), http://www.mlat.uzh.ch/MLS/.

– "Global Mummy Database – Virtuelle Paläoepidemiologie": Prof. Dr. Frank Rühli.

– "Sumerian Verb Conjugator (SVC) und Babylonian Verb Conjugator (BVC): Prof. Dr. Margaret Jaques, Dieter Koch, lic. phil.

– "Stamp seals from the Southern Levant: a multi-faceted prism for studying entangled histories in an interdisciplinary perspective": Prof. Dr. Christoph Uehlinger.

Abgeschlossene Projekte

– "Philosophie für die Polis. Akten des 5. internationale Kongresses der Gesellschaft für Antike Philosophie (GANPH): Prof. Dr. Christoph Riedweg: Tagung in Zürich 6.–9.9.2016; Tagungsband (Beiträge zur Altertumskunde, Verlag de Gruyter, Berlin 2019); unterstützt u. a. von GANPH.