Tagungen

Demokratie und Populismus in der griechischen Antike und heute (12.-14. Februar 2020)

Link zur Fotogalerie

Link zu den Videos der Vorträge von E. Harris und E.W. Robinson

Tagungsbericht (PDF, 573 KB)

Mittwoch, 12. Februar, KO2-F-150

14–14:15 Uhr

Grussworte des Dekans der Philosophischen Fakultät der UZH, Prof. Dr. Klaus Jonas, und der Organisatoren

14:15–15 Uhr

Georg Kohler (Zürich)
Das Problem der Demokratie. Kleine Befindlichkeitsanalyse der Gegenwart mit einem Seitenblick auf Platon

15–15:45 Uhr

Giovanni Giorgini (Bologna)
The Emergence of Populism in 5th Century BCE Athens

Pause  
16:15–17 Uhr

Carlo Scardino (Düsseldorf)

Demokraten und Demagogen als Populisten ante litteram im Klassischen Athen: Überlegungen zur politischen Rhetorik bei Herodot und Thukydides

17–17:45 Uhr

Riccarda Schmid (Zürich)

Populisten im Gerichtshof? Framing attischer Gerichtsreden im 4. Jh. v. Chr.

Abendvortrag

18:15 Uhr

(öffentlich)

Edward Harris (Durham)

Ancient Demagogues and Modern Populists, Comparisons and Contrasts: A New Institutionalist Approach

Link zum Video des Vortrags

 

Donnerstag, 13. Februar, KO2-F-150

9:15–10 Uhr

Joachim Voth (Zürich)
Aus der Mitte des Volkes: Populismus und Faschismus seit 1850

10–10:45 Uhr

Marc Bühlmann (Bern)
Populismus, Elitismus und direkte Demokratie – die Schweiz als Beispiel

Pause

 

11:15–12 Uhr

Rosalind Thomas (Oxford)
Populism and Demagoguery in the Late 5th Century BC and the Political Thought of Thucydides

12–12:45 Uhr

Christian Mann (Mannheim)
„Ich bin einer von Euch!“ Die rhetorische Überbrückung der sozialen Distanz zwischen Politiker und Volk

Mittag

 

14:15–15 Uhr

Vanessa Zetzmann (Würzburg)
οὔ φησι Θήβης τῆσδ’ ὁμόπτολις λεώς – Populistische Argumentation und Selbstlegitimation in der attischen Tragödie

15–15:45 Uhr

Gunther Martin (Zürich)
Komischer Populismus. Die Komödie und ihre Behandlung des Publikums als Volksmasse

Pause

 

16:15–17 Uhr

Christoph Riedweg (Zürich)
Zum Phänotyp des Populisten, in Athen und heute. Aristophanes’ Ritter als Testfall

17–17:45 Uhr

Josine Blok (Utrecht)
The Challenge of Representative Government, Ancient and Modern

Abendvortrag

18:15 Uhr

(öffentlich)

Eric W. Robinson (Bloomington)

Populism Ancient and Modern: of Government, Demagoguery, and Donald Trump

Link zum Video des Vortrags

 

Freitag, 14. Februar, KO2-F-150

9:15–10 Uhr

Cinzia Arruzza (New York)
Democracy, Tyranny, and Shamelessness in Plato

10–10:45 Uhr

Georgia Tsouni (Bern)
Populism and Aristotelian Democracy

Pause

 

11:15–12 Uhr

Matt Simonton (Tempe, Arizona)
Civil War and the Persistence of Populism in Hellenistic Greece

12–12:45 Uhr

Christel Müller (Nanterre)

A View from Hellenistic Sparta: Populism and the Revolutions of the 3rd Century BC

Mittag

 

14:15–15 Uhr

Claudia Tiersch (Berlin)
Politisches Scheitern wegen verweigertem Populismus? Herodes Atticus und die Bürger Athens

Pause

 

15:30–16:15 Uhr

A. Victor Walser (Zürich)

Populismus im späten Hellenismus

16:15–17 Uhr

Christoph Riedweg, Riccarda Schmid und A. Victor Walser
Schlussworte