Gastprofessorin 2020

A. Schriefl

Dr. Anna Schriefl, Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Research Training Group 'Philosophy, Sciene and the Sciences' an der Humboldt Universität zu Berlin, hat im Herbstsemester 2020 die erste ZAZH-Gastprofessur (Junior) bekleidet.

 

 

Abschlussbericht

Im Herbstsemester 2020 bekleidete ich die ZAZH-Gastprofessur (Junior) an der Universität Zürich und hatte so Gelegenheit, ein Semester lang im interdisziplinären Umfeld des ZAZH zu lehren, zu forschen und meine Arbeit einem breiteren Publikum zugänglich zu machen. Die Einladung erreichte mich in NYC. Noch am selben Tag konnten wir in Harlem auf den Erfolg anstoßen. Wie wichtig der Aufenthalt am ZAZH für meine Arbeit und für meine Liebe zur Antike werden würde, habe ich damals aber noch nicht geahnt. Zum einen war das Semester außerordentlich produktiv, was an den anregenden Veranstaltungen und dem vielfältigen Austausch mit Kolleginnen und Kollegen lag. Zum anderen hat das lebendige Interesse an der Antike, das mir am ZAZH nahezu täglich begegnete, sowie die konstruktive und enthusiastische Diskussionskultur meine eigene Begeisterung wiederbelebt. Nach vier Monaten in Zürich bin ich mehr denn je überzeugt, dass die Auseinandersetzung mit der Kultur, Geschichte und Philosophie des antiken Mittelmeerraums eine große Bereicherung darstellt, nicht nur für uns Lehrende und unsere Studierende, sondern auch für eine breitere Öffentlichkeit.
Mehr

 

Lehrveranstaltung:

Sophisten, Tyrannen und Demokraten bei Platon (Seminar Altertumswissenschaften) (322c010)
Di 16:15 - 18:00

 

Öffentliche Veranstaltungen im Rahmen der ZAZH-Gastprofessur (Junior):

– ZAZH-Lecture "Sprengkraft für den politischen Zusammenhalt – Platon und Aristoteles über Probleme der Reichtumsverteilung" (23. September 2020, 18.15 Uhr, KOH-B-10)
Video
Audio
Fotogalerie

– Vortrag „Der Begriff der Materie bei Aristoteles“ im Rahmen des Forschungskolloquium des Seminars für Griechische und Lateinische Philologie (26. Oktober 2020, 12:15 Uhr, KO2-F-150). Die Veranstaltung kann online besucht werden (Auskunft erteilt: fabian.zogg@sglp.uzh.ch).

– ZAZH-Podium mit Anna Schriefl und Roger de Weck über „Demokraten, Populisten und Tyrannen – zwischen Antike und Aufklärung“ (9. November 2020, 18.15 Uhr, über Zoom)
Video
Audio
Fotogalerie

 

Arbeitsgebiete:

Antike Philosophie: Platon, Aristoteles, Stoiker, Aristoteles-Kommentare
Geschichte der Philosophie, Zeitgenössische Metaphysik und Moralphilosophie
Aktuelles Forschungsprojekt: Aristotle’s concept of matter (Habilitation)

 

Zur Person:

Seit 2010 Wissenschaftliche Mitarbeiterin, Institut für Philosophie, Bonn (am Lehrstuhl für Praktische Philosophie und Philosophie der Antike, Prof. Dr. Christoph Horn)

2017-2020 Feodor-Lynen-Research Fellow, New School for Social Research, NYC

2016 Visiting Scholar, University of Oxford

Winter 2015/16: Visiting Researcher, Research Training Group ‘Philosophy, Science and the Sciences’, Humboldt University, Berlin

1999-2004 Studium der Philosophie an der HfPh in München (MA 2004); Studium der Gräzistik an der LMU

 

Veröffentlichungen (Auswahl):

Bücher
Stoische Philosophie. Eine Einführung. Reclam – Ditzingen 2019.
Platons Kritik an Geld und Reichtum. De Gruyter – Berlin 2013.

Artikel
“Armut in der griechisch-römischen Antike”. In: Clemens Sedmak, Gottfried Schweiger (edd.), Handbuch Philosophie und Armut. Stuttgart [erscheint 2020].

“Sind die Erwerbstätigen in Platons Politeia tugendhaft?” In: Sabine Föllinger, Evelyn Korn (edd.), Von besten und zweitbesten Regeln: Platonische und aktuelle Perspektiven auf individuelles und staatliches Wohlergehen. Wiesbaden 2019, 213-227.

“Plato on the Incompatibility of Wealth and Justice. The Property Arrangements in the Republic”. History of Political Thought 39, 2018, 193-215.

“Die Wirtschaftsordnung und die richtige Einstellung zu Besitz und Reichtum”. In: C. Horn (ed.): Platon - Nomoi. Klassiker Auslegen. Berlin 2013, 105-122.

“Interpenetration. Zum Verhältnis von Mensch und sozialem System”. In: D. Horster (ed.): Luhmann - Soziale Systeme. Klassiker Auslegen. Berlin 2013, 73-87.

 

S. auch https://www.philosophie.uni-bonn.de/de/personen/wissenschaftliche-mitarbeiter/anna-schriefl-m.-a